Kunst & Café 

Im ehem. City Outlet auf dem Marktplatz zeigen 17 Künstler heimische Künstler ihre Werke.Erstmals in diesem Jahr werden acht Autoren in der Katholischen Kirche St. Marien aus ihren Büchern lesen. In der Evanglischen Kirche findet die Finnissge der Ausstellung „Liebe conta Angst“ der Künstlergemeinschaft „Die Hummel e.V.“ zur gleichen Zeit statt.

KÜNSTLER

 

Mechthild Maske – Topp

Das Thema meiner Bilderausstellung bei der Steinheimer Messe lautet:

„Der Blick aus meinem Fenster“

Inspiriert durch das Leben in meinem Dorf und die heimische Umgebung.

 

Jörg Wiedemeier

Zeigt Arbeiten aus historischem/verwittertem Holz. Die gerahmten Fotos zeigen größtenteils Natur – Motive.

 

Birgitt Meier

Abstraktionen in Mischtechnik. Meine Arbeiten auf Leinwand entstehen mit Beizen, Lacken, Acryl und Ölfarben

 

Margret Wulf-Freitag

Große und kleine Skulpturen für drinnen und draußen aus dem Material POWERTEX.

 

Nicole Waldhoff

Nicole Waldhoff, 39 Jahre alt und wohnhaft in Steinheim, beschäftigt sich bereits seit 1996 mit der Malerei. Seit 1999 hat sie immer wieder an verschieden Kunstausstellungen in Steinheim teilgenommen. Sie gestaltet gerne Leinwände mit Acrylfarben und weiteren Materialien für Collagen, hauptsächlich mit abstrakten Motiven. Außerdem ist sie fasziniert von altem Holz und alten Gegenständen. Diese gestaltet sie gerne durch Bemalen und Beschriften aller Art.

 

Markus Waldhoff

Markus Waldhoff, 41 Jahre alt und wohnhaft in Steinheim. Seit einigen Jahren bin ich künstlerisch aktiv vor allem im Bereich Fotografie. Dort setzte ich vorwiegend ungewöhnliche, nachdenkliche manchmal auch düstere Bildideen um. Die entstandenen Bilder sind großformatig auf der Steinheimer Messe zu sehen.

 

Sabine Scheuss

Als Künstlerin versuche ich bewusst mein alltägliches Erleben, das Auf- und Wahrgenommene, in meine Skulpturen und realistischen Bilder wiederzugeben. Dabei spiel die Vielfalt von Farbnuancen als Ausdruck eine große Rolle.

 

Maria Krekeler

Meine Bilder sind überwiegend der informellen Kunst zuzuordnen. In spontaner Weise gehe ich mit dem Spachtel und Acryl Farbe auf der Leinwand um. Auf gegossene Farbe reagiere ich intuitiv, gestalte die Farbverläufe und lasse mich von dem Schwung der Farbgebung leiten.

 

Bianca Gleixner

Anfertigung von Hüten

Bereich: Steampunk, Gothic, Fantasy, Hochzeit, Event’s, Festival zu allen Gelegenheiten. 

Bereich: Hüte, Fascinator, Taschen, Wohndekos, Hochzeitskleider bestücken.

 

Antje Ovenhausen

Ich beschäftige mich seit 2002 mit dem Thema Malerei. Seitdem besuch ich regelmäßig Seminare bei der Schwalenberger Sommerakademie um mich weiterzuentwickeln.     Im letzten Kurs bei Axel Plöger habe ich mich mit dem Thema abstrakte Malerei in Verbindung mit figürlichen Elementen auseinandergesetzt. Hiervon werde ich einige Ergebnisse bei der Ausstellung zeigen.

 

OffeneGanztagsgrundSchule

Die Kinder der OGS beschäftigen sich in diesem Jahr mit dem Thema Nachhaltigkeit.

Sie gestalten und bauen Futterkästen für Eichhörnchen, sie basteln mit Naturmaterialien, verwerten Plastikflaschen und Müll zum kreativen Gestalten.  Mit diesen und weiteren Aktionen und Projekten beteiligen sich die OGS an der Kampagne der Grundschule zum Thema Schule und Zukunft Bildung für Nachhaltigkeit.

 

Anne Bussen

Das Abheben vom Gewöhnlichen auf eine andere Ebene und in eine andere Form erweckt ein neues Bewusstsein für die Pflanze.

Die Individualität der Pflanze entfaltet sich, und der Betrachter lernt, eine einzelne Blume neu zu erkennen.

Nicht Üppigkeit und Blütenfülle, sondern das Einfache, in dem die Schönheit des Ganzen erfahrbar wird, ist mein Arbeitsziel.

Arbeiten mit allen Sinnen, um Duft, Zartheit oder auch grobe Strukturen zum Ausdruck zu bringen.

Dabei spielen Veränderungsprozesse eine entscheidende Rolle: Der Ursprung der Pflanze, die Vollendung in der Frucht, die vergängliche Schönheit. Das Alte nicht verwerfen und trotzdem offen für Neues sein! Den Zeitgeist spüren und Sichtweisen unserer gegenwärtigen Lebensart in die floristische Arbeit einbeziehen!

Das Erleben der Jahreszeiten! Das sind Aspekte, die sich wieder finden müssen und eine ständige Auseinandersetzung mit Entwicklungen und Einflüssen erfordern. Gepaart mit Achtung vor der Natur und Behutsamkeit im Umgang mit der Blüte, ergeben sich florale Objekte, die einen neuen Blickwinkel öffnen: Die Pflanze ist nicht beliebig, sie will geliebt werden.

 

Sabine Diedrich

1964 im farbenfrohen Herbst geboren.

Wohnhaft und verheiratet in Steinheim, Westfalen.

Die Malerei war schon seit jeher mein Hobby, Kunst und Gestaltung meine Lieblingsfächer während der Schulzeit. Um Hobby und Beruf miteinander zu verbinden, erlernte ich den Beruf der SCHAUWERBEGESTALTERIN.

Selbstständiges kreatives Arbeiten und ein sicheres Händchen für Farben, Schriften und künstlerisch effektvolles Gestalten spielten schon immer eine große Rolle in meinem Leben.

Weitergebildet habe ich mich durch Kunstakademien, VHS-Kurse und Seminare in den Bereichen Collografie, Acryl-, Aquarell-, Öl-, Pastellkreiden-, Flow-, Akt- und Ausdrucksmalerei. Ich erlernte großformatige und abstrakte Bildgestaltungen durch diverse Spachteltechniken.

Geübt mit dem Pinsel und einer speziellen Butterfly-Technik zaubere ich luftige Farbübergänge auf die Leinwände. Meine künstlerischen Fähigkeiten erweitere ich regelmäßig. Ein Querschnitt der erlernten Techniken sind jährlich in wechselnden Ausstellungen zu finden.

Tätig bin ich als:

  • Leiterin von privaten Kreativkursen
  • Dozentin der Volkshochschulen Steinheim und Lippe Ost
  • Dozentin des Kreativen Bereichs einer Vorsorge- und Reha Einrichtung in Bad Meinberg
  • Auftragsmalerin

Meine ausdrucksstarke Kunst ist stets themenbezogen und inzwischen in zahlreichen Geschäfts- und Praxisräumen zu finden. Dabei kann ich ideenreich experimentieren, Dinge zweckentfremden, Acrylfarben und verschiedene Materialien im Collage-Stil mixen.

Auch für private Räumlichkeiten werden die Objekte ganz nach Wunsch und individuell angefertigt. Durch meine Malerei entsteht eine farbige Einzigartigkeit.

Weitere Informationen und zahlreiches Bildmaterial erhalten Sie auf meiner Homepage unter www.sabine-diedrich.de

Ich werde ja so einiges in meinem Schaufenster zeigen können.

Diese 3 Werke würde ich allerdings in den Vordergrund stellen.

Sie sind alle 2018 entstanden:

Bild 1- Blaulicht, 80x120cm ,Misch-und Drucktechnik auf Leinwand, Acrylfarbe

Bild 2- Feiertag, 60x100cm, Spachte-und Butterflytechnik auf Leinwand, Acrylfarbe

Bild 3- Hortensien-ART-Druckfrisch, Collografie auf Büttenpapier, Soja-Ölfarbe

 

Leandra Malin Rasche (14 Jahre alt und wohnt ins Steinheim )

Sie sucht sich gerne alte Gegenstände, die sie mit neuen Materialien aufpeppt. Hierfür werden Alltagsgegenstände sowie neuste Techniken gern miteinander verknüpft.

 

Petra Fleckenstein-Pfeifer

Atelier H6

Heubachstr. 6

32839 Steinheim

fleckenstein-pfeiffer@t-online.de

www.fleckenstein-pfeifer.de

Petra Fleckenstein-Pfeifer zeichnet, malt, baut Objekte, die sie an unterschiedlichen Orten installiert. Häufig sind es existentielle Themen, die sie berühren und die in ihren Arbeiten kraftvoll poetischen Ausdruck finden.

Sie arbeitet in ihrem Atelierhaus H6 in Steinheim, ist Mitglied im BBK Ostwestfalen-Lippe und im Kunstverein ArtdDriburg. Seit vielen Jahren ist sie in über(-regionalen) Ausstellungen vertreten.

Auf der Steinheimer Messe wird sie kleinformatige Objektbilder und Ölmalereien zeigen. Ihre Installationen, lang angelegten Projekte und großformatigen Malereien wird sie  anhand von Katalogen vorstellen.

 

 

Anette Kaiser

TEXT fehlt

 

 

AUTOREN

Anke Oswald- Meier

„Sigon – Abenteuer im Land der Drachen“ – die Salzkottener Autorin Anke Oswald-Meier schreibt spannende Literatur für Kinder und Jugendliche. 2014 erschien das erste Buch, inzwischen steht bereits der sechste Band der Abenteuergeschichten in den Startlöchern. In ihrem neuen Buch „Sigon und der Hüter der Quellen“ wird der blaue Drachen Sigon von Aureon, dem alten goldenen Drachenkönig entsandt, um seinen letzten Wunsch zu erfüllen. Sigon und der Drachenreiter Roman stürzen sich in ein neues riskantes Abenteuer, dass sie bis zum Ursprung der Welt führt.

 

Anne Steinwart

Die Steinheimer Autorin Anne Steinwart ist vielen bekannt durch ihre Gedichte und ihre Kinderbücher, von denen einige auch in anderen Sprachen übersetzt wurden. Am Sonntag, 4.11.2018 liest sie unveröffentlichte Geschichten und Gedichte.

 

Markus Waldhoff

Seit einiger Zeit habe ich das Geschichtenschreiben für mich entdeckt. Im Rahmen der Steinheimer Messe werde ich in der katholischen Kirche eine mysteriöse und fesselnde Kurzgeschichte vorlesen.

 

Josef Schäfer:

Josef Schäfer aus dem Kurort Bad Driburg mit Wurzeln in Kollerbeck hat 29 Jahre in der Emmerstadt Steinheim gearbeitet. Schicksalsschläge setzten ihm stark zu und so ging er einen Umweg, der sich viele Jahre später dennoch auszahlen sollte.  Ausgerechnet auf einem Pilgerweg, auf dem er auch heute noch des Öfteren anzutreffen ist, nahm sein Leben wieder Fahrt auf und seitdem empfindet er wieder Freude und Zuversicht. Und diese wahre Geschichte aus seinem Leben mit dem Titel „Der Weg zur Stille“ möchte er einem interessierten Publikum vorstellen. Es freut ihn außerordentlich in einer Kirche zu lesen, denn er war eine Zeit lang als Lektor, Kommunionhelfer und als Mitglied im Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand im kirchlichen Ehrenamt engagiert.

 

Sandra Brökel

Die Steinheimerin Sandra Brökel ist aktuell in ganz Deutschland unterwegs mit dem Roman „Das hungrige Krokodil“ erschienen im Pendragon Verlag. Der Roman erzählt das wahre Leben des tschechischen Arztes Dr. Pavel Vodák, der nach der gewaltsamen Niederschlagung des Prager Frühlings vor 50 Jahren mit seiner Familie auf abenteuerliche Weise in den Westen floh. Das Buch erschien im Februar 2018 und ist sehr erfolgreich auf dem deutschen Buchmarkt. Zur Zeit wird die dritte Auflage gedruckt. Sandra Brökel arbeitet als Heilpraktikerin für Psychotherapie. Besonders fasziniert sie die schreibtherapeutische Aufarbeitung von belastenden Lebensereignissen. So entstand auch der Roman, den sie ursprünglich für ihre Freundin Paula Kruse, der Tochter Vodáks, schrieb.

 

Lisa Richter

Die Jungautorin Lisa Richter kommt aus Paderborn, wo sie Deutschsprachige Literaturen und Philosophie studiert. Nebenbei ist sie als freie Mitarbeiterin für eine Tageszeitung tätig. Nachdem Sie mit 18 Jahren den Liebesroman „Engel haben grüne Augen“ veröffentlich hat, folgt nun, zwei Jahre später, der Thriller „Geschwistermörder“, aus dem Lisa auf der Steinheimer Messe lesen wird. Dieser handelt vom mysteriösen Verschwinden mehrerer Geschwisterpaare in einer Kleinstadt und einer Schwester, die das Leben ihres Bruders retten will, bevor es zu spät ist. Und bevor sie selbst zum nächsten Opfer wird.

 

Norbert Radler

Mein Name ist Norbert Radler und ich wohne im schönen Steinheim. Mit dem Schreiben habe ich vor ungefähr zehn Jahren begonnen. Vor zwei Jahren ist mein erste SOKO HX-Krimi beim Holzmindener Verlage Jörg Mitzkat erschienen. Inzwischen konnten Kriminalhauptkommissar Erwin Brixmeier, Kriminaloberkommissarin Katja von Sternberg und Kriminaloberkommissar Toni Allwisser von der Kripo Höxter vier Fälle aufklären.                      Und wie alle Krimi-Autoren mache ich es gern spannend – das liegt schließlich in der Natur eines Krimis. Damit es auch bei der Lesung am 3. November spannend wird, verrate ich vorher nicht, was oder woraus ich lesen werden. Nur so viel: Es wird KEIN Krimi. Also, lassen sie sich überraschen.

 

Werner Pfeil

Werner Pfeil wurde 1957 in Paderborn geboren und wuchs in Hövelhof auf. Nach dem Hauptschulabschluss erlernte er den Beruf des Drehers und trat 1978 als Wehrpflichtiger in die Bundeswehr ein. Anschließend wurde er Berufssoldat und durchlief die Ausbildung zum Feldwebel. In Hamburg holte er die Hochschulreife nach, die ihn für die Offizierslaufbahn qualifizierte. Zwischen 1994 und 2008 erlebte er verschiedene Auslandseinsätze zuletzt in Afghanistan. Seit 2010 ist Werner Pfeil im Ruhestand.                                                            Im April 2015 erschien sein erster Senne-Krimi, und kommt die goldene Herbsteszeit, in dem er sein Kommissarduo Melanie Schwarz und Vincent Blohm aus der Domstadt Paderborn erstmals ermitteln ließ. Mit Finderlohn und ….. wer suchet der Findet (2016), Stimmen im Kopf (2017) und zuletzt Cat im Watt (2018) sind nunmehr fünf seiner Regionalkrimis rund um die Senne und den Quellen der Ems im Buchhandel platziert.                                              Aktuell arbeitet Pfeil an einer Biografie, die den D-Day, den Tag des Einmarsches in das Kosovo, aus seiner Sicht beleuchtet. Für 2019 sind ein neuer Senne-Krimi aber auch eine Krimianthologien mit mehreren Autoren geplant.

 

Hier finden Sie uns

Stadtmarketing- u. Wirtschafts-Fördergesellschaft Steinheim GmbH & Co. KG
 

Emmerstraße 7,

32839 Steinheim

 

Kontakt

Telefon: 05233 997327

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kurier-Verlag GmbH & Co. KG